Wählen Sie, wie Sie unsere Website nutzen möchten:

Cookies helfen, Ihr Website-Erlebnis zu verbessern und sichere Dienste anzubieten. Einige Cookies sind essenziell für Sicherheits- und Login-Funktionen, andere ermöglichen eine einfachere Nutzung und komfortablen Support. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen.

Resonandina Holanda BV

Niederlande
Wiederholer
Feste Zinsen
Nachhaltigkeit
Gesundheit
B2B

Profitables „Impact Venture“ macht Diagnostik für alle zugänglich.

Die maximale Finanzierungssumme von 1,5 Mio. Euro ist bereits erreicht. Sie können jedoch weiterhin investieren. In der Überzeichnungsphase sind Investitionen bis zu einem Gesamtbetrag von 1,65 Mio. Euro möglich. Bei der Zuteilung werden zuerst eingegangene Investitionen bevorzugt.


Marketinginhalt

Warum Sie in Resonandina investieren sollten

Marktgröße: Es besteht ein weltweiter Bedarf an Diagnostik mit „kapitalintensiven“ medizinischen Geräten. Die Schätzungen für den Markt belaufen sich auf über 100.000 MRT/CT-Geräte bis 2030. Resonandina strebt die Bereitstellung von über 500 Geräten mit 150 Mio. Euro jährlich wiederkehrendem Umsatz an.

Leistung: Resonandina hat sich erfolgreich auf dem Markt etabliert. Das Unternehmen hat bereits mehr als 20 Projekte in über 10 Ländern abgeschlossen und verfügt über eine solide Projektpipeline.

Umsatzwachstum & Rentabilität: Der Schritt vom Start-up zum Scale-up wurde vollzogen. Langfristige Kundenverträge sorgen für stabile und wiederkehrende Einnahmen. Im Jahr 2023 stieg der Umsatz um 100 % und der Gewinn um 500 %. Es wird erwartet, dass sich der jährlich wiederkehrende Umsatz (ARR) 2024 erneut verdoppelt.

Auswirkungen: Die Finanzierung wird verwendet, um in medizinische Ausrüstung zu investieren. Dies erhöht den Zugang zu Diagnostik und unterstützt das SDG 3 „Gesundheit und Wohlergehen“.  

Floriaan vn Bemmelen, CEO Resonandina

"Entdecken Sie die Welt von Resonandina, in der Innovation auf positive Wirkung trifft!
Wir sind Vorreiter im Bereich 'Pay-per-Use' nachhaltiger medizinischer Leasinglösungen und transformieren das Gesundheitswesen in Lateinamerika und in der Karibik. Im letzten Jahr konnten wir über 2.000 Crowdfunder und fast 100 Angel-Investoren von unserer Vision überzeugen. Jetzt, mit frischen 1,5 Millionen Euro Finanzierung im Jahr 2024, erweitern wir unsere Reichweite.

Begleiten Sie uns dabei, fortschrittliche MRT- und PET-CT-Einheiten nach Ecuador und Peru zu bringen und einen echten Unterschied in der Zugänglichkeit der Gesundheitsversorgung zu machen.
Seien Sie ein Katalysator für Veränderung. Werden Sie noch heute Teil von Resonandina!"

Floriaan van Bemmelen, CEO, Resonandina

Informationen zum Investment

Investitionsende:
12.06.2024
Typ:
Anleihe
Nachrang:
nein
Bereits finanziert:
€ 1.650.000,00
Preis pro Anleihe:
€ 250,00
Mindestabnahme:
1 Einheit
Zinszahlung:
quartalsweise
Tilgung:
quartalsweise
nach 12 Monaten
Vermittler:
Oneplanetcrowd International B.V
Lizenz:
ECSP - VO

Übersicht

Unternehmensvorstellung

Resonandina ist ein profitables, schnell wachsendes Unternehmen für das Leasing von medizinischen Geräten. Durch ein Full-Service- und Pay-per-Use-Leasingmodell macht es medizinische Geräte wie MRT, CT und Strahlentherapie weltweit für alle zugänglich.

Problem: Krankenhäusern fehlt oft Geld, Wissen oder Platz für kapitalintensive medizinische Geräte.

Lösung: Resonandina hat ein innovatives, alles umfassendes Pay-per-Use-Leasingmodell entwickelt, das Diagnostik für alle zugänglich macht.

Kapitalintensive Geräte werden für Krankenhäuser erschwinglich, da monatlich nur ein kleiner Betrag anstelle einer großen Summe gezahlt werden muss. Der entscheidende Unterschied von Resonandina ist der Fokus auf ein einfaches und kundenorientiertes B2B-Geschäftsmodell, welches auf einem „Pay-per-Use“-Leasing mit einem „Alles-Inklusive“-Paket basiert. Der Service umfasst Projektgestaltung, Investition, Installation, Schulung, vollständige Wartung sowie die Optimierung der Nutzungsdauer (mit Upgrades, Wiederverwendung und Recycling). Das Krankenhaus übernimmt alle medizinisch bedingten Verantwortlichkeiten wie Patientenlogistik, Qualitätsmanagement, Haftung und (Versicherungs-)Abrechnung.

Resonandina sorgt dafür, dass die Krankenhäuser fortschrittliche Geräte einsetzen können, sodass Diagnostik für alle zugänglich und verfügbar wird. Dies führt zu gesünderen Menschen und weniger Reisebewegungen.


Resonandina startete die Dienstleistungen 2015 in Bolivien und expandierte schrittweise in andere lateinamerikanische Länder. Teilmärkte sind: arztgeführte, mittelgroße Krankenhäuser, größere professionell geführte Krankenhäuser und öffentliche Gesundheitsdienste.
Mit dem einzigartigen Konzept „nutzen, nicht besitzen“ ist Resonandina Marktführer mit Fokus auf die Nische der hochmodernen medizinischen Bildgebung. Mit einem starken Partner in GE Healthcare. Als Baisis dient das Modell der wiederkehrenden Einnahmen mit langfristigen (8+ Jahre) Verträgen. Mit mehr als 10 produzierenden Einheiten, über 10 in der Installation, und einer Pipeline (2024) für über 25 Projekte gibt es großes Potenzial.

Resonandina strebt über 500 Projekte mit einem jährlichen wiederkehrenden Umsatz (ARR) von 150 Millionen Euro auf fünf Kontinenten an. Die Marktgröße wird bis 2030 auf 100.000 Projekte geschätzt.Resonandina hat sich erfolgreich eine anerkannte Marktposition erarbeitet, den Service und die operative Umsetzung definiert, ARR und Rentabilität erreicht, das Konzept bewiesen, Standorte in den relevanten Märkten vorbereitet und ist nun bereit für den nächsten großen Schritt.

Unternehmensinformationen

Firmenname: Resonandina Holanda BV
Geschäftsführer: Floriaan van Bemmelen
Dennis Korthouwer
Geschäftsnummer: 64691772
Gründungsjahr: 2015
Adresse: Herengracht 449A
1017 BR Amsterdam
Niederlade
Industrie: Gesundheitswesen
Mitarbeiterzahl: 12
Standorte: Niederlande,
12 Tochtergesellschaften in Lateinamerika, den USA, Afrika und Asien
Website: www.resonandina.com
Social Media:

 

Produkte und Dienstleistungen

Resonandina hilft medizinischen Einrichtungen nicht nur bei der Ausstattung mit den erforderlichen High-Tech-Maschinen, sondern unterstützt auch den effektiven Betrieb und die Wartung dieser Einrichtungen mit den erforderlichen Humanressourcen und der Infrastruktur, die sich an die Bedürfnisse der jeweiligen Situation anpassen lassen.

Medizinische Ausrüstung:
Das Unternehmen bietet eine breite Palette an Hardware-Ausrüstung wie MRT, CT, Katheterlabor, PET/CT, Gammakameras, Linearbeschleuniger, Zyklotrone und mehr.

Container-Box-Lösungen:
Darüber hinaus werden für spezielle Situationen „Containerboxen“ angeboten. Dabei handelt es sich um tragbare, modulare Lösungen, die für die Unterbringung medizinischer Geräte oder als zusätzlicher Raum für medizinische Dienstleistungen konzipiert sind. Sie sind besonders nützlich in Situationen, in denen eine dauerhafte Konstruktion nicht möglich ist oder in denen Mobilität und Flexibilität erforderlich sind, z. B. in abgelegenen Gebieten oder in temporären medizinischen Camps.

Wie funktioniert es?

Dieses Modell ermöglicht Krankenhäusern, fortschrittliche MRT-Dienste anzubieten, ohne die volle finanzielle Last des Kaufs der Geräte zu tragen. Es hilft auch, die betriebliche Liquidität aufrechtzuerhalten und die finanzielle Planung anpassungsfähig zu gestalten. Darüber hinaus fördert das Pay-per-Use-System mit Mengenrabatten die Krankenhäuser, die Nutzung des MRT-Geräts zu maximieren, was potenziell ihre betriebliche Effizienz und Rentabilität steigern kann. Resonandina bietet eine praktische und transparente Finanzlösung, die den Service erschwinglich macht.

Hier ist ein kurzer Überblick über das Leasing eines MRT-Geräts mit Resonandina:

Leasing des MRT-Geräts:

Krankenhäuser leasen das MRT-Gerät von Resonandina und vermeiden dadurch hohe Anschaffungskosten und schonen ihr Kapital für andere Verwendungen. Resonandina übernimmt den Versand und die Installation des MRT-Geräts und organisiert die Schulung sowie die vollständige Wartung des MRT im entsprechenden Krankenhaus.

Pay-per-Use-Zahlungsstruktur:

Krankenhäuser zahlen eine feste Gebühr für jeden MRT-Scan, wobei die Kosten aufgrund von Mengenrabatten mit zunehmendem Scanvolumen sinken. Sie verpflichten sich zu einer Mindestanzahl von Scans pro Monat, was stabile Einnahmen für Resonandina sicherstellt und eine effiziente Nutzung des Geräts fördert.

Abrechnung und Umsatzgenerierung:

Krankenhäuser stellen Patienten oder deren Versicherungen Rechnungen basierend auf den vereinbarten lokalen Tarifen. Die Einnahmen aus den Scans decken die MRT-Leasingkosten und den Betrieb und können zusätzliches Einkommen generieren.

Geschäftsmodell

Geschäftsmodell

Geschäftsmodell

Resonandina setzt auf ein einzigartiges Geschäftsmodell, das den Leasing von medizinischen Geräten mit einer umfassenden und transparenten Finanzvereinbarung kombiniert.

Hier ist ein erweiterter Überblick darüber, wie das Modell funktioniert:

Finanzmodell

  • Pay-per-Use-System: Krankenhäuser zahlen Resonandina eine feste Gebühr für jede durchgeführte diagnostische Untersuchung, wie zum Beispiel ein MRT. Dadurch werden die Kosten des Krankenhauses direkt an die Nutzung gekoppelt, was den Service erschwinglicher und skalierbarer macht.
  • Mengenrabatte: Mit zunehmendem Volumen der Scans sinken die Kosten pro Scan. Dieses gestaffelte Preismodell bietet Anreize für Krankenhäuser, die Geräte häufiger zu nutzen, was ihre Dienstleistungen für die Gemeinschaft erhöhen und potenziell ihre Einnahmen steigern kann.
  • Mindestvolumengarantie: Krankenhäuser verpflichten sich zu einer Mindestanzahl von Scans pro Monat, was einen stabilen und vorhersehbaren Einnahmestrom für Resonandina und eine betriebliche Effizienz für das Krankenhaus sicherstellt.

Umsatz und Abrechnung

  • Abrechnung über Versicherungen: Krankenhäuser stellen den Patienten oder deren Versicherungsunternehmen Rechnungen basierend auf lokalen Tarifen und Versicherungsplänen. Zum Beispiel, wenn einem Patienten 100 USD pro Scan berechnet werden, zahlt das Krankenhaus Resonandina 50 USD pro Scan für die ersten 350 Scans und 45 USD für die nachfolgenden Scans. Dies ermöglicht es den Krankenhäusern, profitabel zu bleiben und gleichzeitig ihre Kosten zu decken.
  • Umsatzpotenzial: Die Preisstruktur und die Volumengarantie schaffen ein jährliches Grundeinkommen (ARR), das Resonandina erwarten kann, mit Potenzial für höhere Einnahmen bei steigendem Scanvolumen.

Vertrags- und Kundendetails

  • Langfristige Verträge: Die Leasingverträge haben in der Regel eine Laufzeit von 8 bis 15 Jahren, was der wirtschaftlichen Lebensdauer der Geräte entspricht.
  • Zielmarkt: Resonandina bedient in erster Linie mittelgroße, arztgeführte Krankenhäuser in Regionen mit über 150.000 Einwohnern, die über keine bedeutenden diagnostischen Dienste verfügen. Diese Krankenhäuser haben oft begrenztes Kapital für Investitionen nach Ausgaben für die Infrastruktur.
  • Strategie für größere Krankenhäuser: Für größere, professionell geführte Krankenhäuser bieten die Leasingoptionen von Resonandina finanzielle Flexibilität, sodass diese Krankenhäuser in andere Bereiche investieren können, während ihre Bilanzen frei von schweren Gerätevermögen bleiben.

Partnerschaften und Betriebssupport

  • Verträge mit Dritten und OEM-Partnerschaften: Resonandina arbeitet mit erstklassigen Drittanbietern und Originalgeräteherstellern (OEMs) wie GE Healthcare zusammen.Außerdem arbeitet Resonandina mit Distributoren wie Global Medical Dominicana und Orimec, sowie mit Firmen wie JMP Medical und Tekemi zusammen. Diese Partnerschaften sind entscheidend für die Einrichtung, den Versand, den Bau und das Engineering, um sicherzustellen, dass die Geräte ordnungsgemäß installiert und gewartet werden.
  • Medizinische Betriebsdienste: Resonandina bietet Optionen für medizinische Betriebsdienste an, indem radiologische Techniker, Krankenschwestern und medizinisches Berichtspersonal, meist vorübergehend in Zusammenarbeit mit Partnern, bereitgestellt werden. Diese zusätzliche Unterstützung hilft den Krankenhäusern, die erhöhte Patientenbelastung und komplexe Bildgebungsaufgaben effizient zu bewältigen.

Betriebsstrategie

  • Netzwerkaufbau: Die erfolgreiche Implementierung dieses Modells erfordert, dass Resonandina ein starkes Netzwerk von Kunden und Partnern pflegt, einschließlich Krankenhäusern wie CEDISA, Hospital Arco Iris und Kenko Saude, unter anderen. Dieses Netzwerk trägt dazu bei, die Verfügbarkeit und effiziente Nutzung der geleasten Geräte in verschiedenen Regionen sicherzustellen.

Der Markt

Der Markt

Resonandina revolutioniert die diagnostische Bildgebung in Krankenhäusern mit Leasinglösungen für medizinische Geräte in einem schnell wachsenden globalen Markt.

Das Unternehmen operiert im Bereich der diagnostischen Bildgebungsdienste für Krankenhäuser. Tatsächlich handelt es sich um einen typischen kapitalintensiven Gerätemarkt, in dem Resonandina eine Leasinglösung für medizinische Geräte entwickelt hat.

Der OECD-Durchschnitt für MRT/CT/PET-CT beträgt 48 pro eine Million Einwohner. In Entwicklungsländern liegt die Verfügbarkeit weit darunter.

Schätzung der Marktgröße: Bis 2030 werden weltweit etwa 115.307 Scanner installiert sein. Mit einem Lebenszyklus von 15 Jahren werden jährlich etwa 7.500 Einheiten ersetzt. Während die Märkte weiter wachsen – insbesondere in Lateinamerika (>10 % pro Jahr) – werden jedes Jahr etwa 5.000 Einheiten dem Markt hinzugefügt. Dies führt insgesamt zu einer jährlichen Marktchance von 12.500 MRT/CT-Einheiten.

Resonandina zielt auf über 500 Projekte mit einem ARR von 150 Millionen Euro auf fünf Kontinenten ab. Die Marktgröße wird bis 2030 auf 100.000 Projekte geschätzt.

Die Hauptkonkurrenten sind OEMs wie Siemens, Philips und GE Healthcare, die Verkäufe inklusive traditioneller Finanzierung mit lokalen Banken anbieten. Es gibt keinen spezifischen Wettbewerber mit dem umfassenden USP „Pay-per-Use“-Servicekonzept, ohne durch den Kunden besicherte Garantien.

Da das Resonandina-Konzept, der Marktauftritt und die Projektpipeline über die Jahre hinweg aufgebaut wurden, stellt die Eintrittsbarriere für die Konkurrenz eine komplexe Mischung dar.

Der Fokus von Resonandina auf verschiedene Länder in Lateinamerika und der Karibik zielt darauf ab, lokale Risiken zu minimieren und den „First-Mover-Vorteil“ in einem langsam bewegenden, verstreuten und medizinisch spezifischen Nischenmarkt zu schaffen.

Nachhaltigkeit

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs oder "Global Goals") sind Teil der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und bilden den internationalen Rahmen für nachhaltige Entwicklung bis 2030. Diese SDGs sollen Armut, Ungleichheit und Klimawandel ein Ende setzen.

Resonandina unterstützt die SDGs und hat entsprechende Richtlinien ausgerichtet. Seit dem Start im Jahr 2015 und dem durch die niederländische RVO unterstützten ersten Projekt in Bolivien liegt unser Fokus auf der Wirkung. Es gibt einen Mangel an quantitativer Forschung, um die spezifischen Auswirkungen von MRT und anderen medizinischen Diagnosen auf die SDGs zu untermauern. Resonandina arbeitet an praktischen Indikatoren.

Gesundheit und Wohlergehen

SDG 3
Resonandina trägt zu dem Sustainable Development Goal (SDG) 3 bei, das sich auf die Gewährleistung eines gesunden Lebens und die Förderung des Wohlbefindens für alle konzentriert, indem es den Zugang zu diagnostischen Diensten wie MRT-Scans verbessert. Durch die Versorgung von etwa 75.000 Patienten im Jahr 2023 und das Erreichen von etwa 2,5 Millionen Menschen in geografisch verwandten Gebieten verbessert das Unternehmen die Früherkennung und Behandlung von Krankheiten, was zu stabilisierter Gesundheit und erhöhter Lebenserwartung führen kann. Darüber hinaus unterstützt es behinderte Menschen und stärkt Gesundheitsökosysteme, indem es die Fähigkeiten und Kompetenzen von Gesundheitsfachkräften verbessert. Durch diese Bemühungen unterstützt Resonandina direkt bessere Gesundheitsergebnisse und einen größeren Zugang zur Gesundheitsversorgung.

bezahbare und saubere Energie

SDG 7
Resonandina trägt zu dem Sustainable Development Goal (SDG) 7 bei, das sich auf erschwingliche und saubere Energie konzentriert, indem es den Verbrauch fossiler Brennstoffe und CO2-Emissionen reduziert. Durch die Bereitstellung medizinischer Diagnostikdienste näher bei den Patienten verringert das Unternehmen die Notwendigkeit für Langstreckenreisen. Diese Verringerung der Reisen spart nicht nur Energie, sondern reduziert auch erheblich die CO2-Emissionen aus dem Transportwesen und unterstützt somit die Nutzung sauberer Energie und verbessert die Umweltverträglichkeit der Gesundheitsversorgung.

nachhaltiger Konsum und Produktion

SDG 12
Resonandina trägt zu dem Sustainable Development Goal (SDG) 12 bei, das verantwortungsvollen Konsum und Produktion fördert, indem es die Lebensdauer medizinischer Geräte verlängert und deren Wiederverwendung unterstützt. Durch regelmäßige Wartung und Aufarbeitung stellt das Unternehmen sicher, dass diese Ressourcen effizient und nachhaltig genutzt werden, wodurch Abfall und Umweltauswirkungen reduziert werden und fortschrittliche Medizintechnologien zugänglicher gemacht werden. Dieser Ansatz unterstützt einen nachhaltigeren Gesundheitssektor, indem er einen effizienten Ressourceneinsatz fördert und den ökologischen Fußabdruck insgesamt verringert.

Management

  

Floriaan van Bemmelen CEO / Vorstandsvorsitzender

Floriaan van Bemmelen

CEO / Vorstandsvorsitzender

Seit Floriaan van Bemmelen 2015 CEO von Resonandina wurde, hat er die Entwicklung des Unternehmens maßgeblich geprägt. Mit einem Hintergrund als Allgemeinmediziner und in leitenden Positionen in einem Krankenhaus, einem MRT-Zentrum und einem Versicherungsunternehmen bringt er ein umfassendes Verständnis des Gesundheitssektors mit. Sein Führungsstil konzentriert sich auf die Verbesserung diagnostischer Technologien und die Erweiterung der Marktpräsenz, um sicherzustellen, dass Resonandina an der Spitze der Innovation in der medizinischen Bildgebung bleibt. Floriaans strategische Vision und tiefgehende Branchenkenntnisse waren entscheidend für das Wachstum des Unternehmens und die Aufrechterhaltung seines Wettbewerbsvorteils in diesem Bereich.

  

Dennis Korthouwer MBA MSc COO / Vorstandsmitglied

Dennis Korthouwer MBA MSc

COO / Vorstandsmitglied

Dennis Korthouwer ist seit 2022 COO von Resonandina und bringt umfangreiche Erfahrungen aus der Gründung, internationaler Expansion und Finanzierung von Scale-up-Unternehmen mit. Bevor er zu Resonandina kam, war Dennis Korthouwer CEO eines globalen Gaming-Unternehmens sowie CEO eines niederländischen Medienunternehmens, das später an Talpa verkauft wurde.

Verteilung der Unternehmensanteile

Unternehmensanteile

QMED BV ist eine private Holdinggesellschaft, unter der Leitung von Gründer Floriaan van Bemmelen.

Unternehmensstruktur

Sie investieren in Resonandina Holanda BV, das Geld an seine 100%-igen Tochtergesellschaften in Peru und Ecuador verleiht. Diese Tochtergesellschaften besitzen die Ausrüstung und sind 100%-ige Bürgen. Die Tochtergesellschaften müssen dieses Darlehen an die Holding zurückzahlen. Sowohl die Holding als auch die Tochtergesellschaften können zur Rückzahlung des Invesdor-Darlehens herangezogen werden. Neben diesen beiden Tochtergesellschaften hat das Unternehmen 11 weitere Tochtergesellschaften.

company structure

Entwicklungen bei Resonandina seit dem letzten Crowdfunding

Im Jahr 2023 haben wir erfolgreich 4,2 Millionen Euro in drei Invesdor (OnePlanetCrowd)-Finanzierungsrunden sowie fast 3 Millionen Euro von privaten Investoren eingeworben. Hier sind die wichtigsten Errungenschaften:

  1. Installationen: Wir haben Installationen für 7 Projekte in verschiedenen Ländern initiiert und abgeschlossen: drei in der Dominikanischen Republik (eins durch Invesdor finanziert), eins in Brasilien, eins in St. Vincent, eins in St. Lucia und eins in Kolumbien (durch Invesdor finanziert).

  2. Umsatz: Unser Umsatz stieg um fast 100% auf 5 Millionen Euro. Dieser Anstieg wurde durch laufende Projekte in Brasilien, Bolivien und St. Maarten sowie drei neue Projekte in der Dominikanischen Republik und einen bedeutenden Projektverkauf vorangetrieben.

  3. Gewinn: Seit wir 2021 profitabel wurden, verzeichneten wir 2023 eine Gewinnsteigerung von fast 500% und erreichten 275.000 Euro. Dies wurde erreicht, während wir weiterhin erheblich in neue Projekte und Expansionsbemühungen investierten.

  4. Nachhaltigkeit: Wir haben erheblich zu SDG 3 (Gesundheit und Wohlbefinden) beigetragen und den Zugang zur Diagnostik für geschätzte 2,5 Millionen Menschen verbessert und dabei direkt 75.000 Personen bedient.

  5. Expansion: Wir haben unsere Präsenz durch die Unterzeichnung von Verträgen in neuen Ländern und die Planung zukünftiger Installationen erweitert. Projekte, die von Invesdor für 2024 finanziert werden, umfassen einen PET/CT in Peru und drei MRTs in Kolumbien sowie einen zusätzlichen PET/CT in Peru und ein MRT in Ecuador aus der neuesten Finanzierungsrunde.

Mit Blick auf die Zukunft bereiten wir uns auf potenzielle Projekte im Wert von über 25 Millionen Euro vor, die die Erweiterung des Nuklearmedizin-Ökosystems in Peru (einschließlich eines Zyklotrons, drei weiteren PET/CTs und drei Gamma-Kameras), fünf MRTs in der Dominikanischen Republik, drei MRTs in Peru und ein umfassendes Strahlentherapie-Ökosystem in Kolumbien, der Karibik und Peru umfassen.

Finanzierungszweck

Die Mittel werden für die Finanzierung eines MRT in Ecuador und eines PET-CT in Peru verwendet.

Icon 1

Maximales Szenario

(von 800.000 Euro - 1.500.000 Euro finanziertem Volumen)

  • Finanzierung eines MRT in Ecuador
  • Finanzierung eines PET-CT in Peru

Icon 2

Minimal Szenario

(von 500.000 Euro - 800.000 Euro finanziertem Volumen)

  • Finanzierung eines MRT in Ecuador

Zahlen

Tatsächliche und geplante Zahlen

Verschaffen Sie sich einen Einblick in die Finanzzahlen von Resonandina, wie z.B. Umsatz- und Ergebnisentwicklung. Erfahren Sie mehr über die Wachstumsprognose.

Login Jetzt registrieren

Dokumente

Updates

Hinweis:

In diesem Update-Bereich finden Sie unter anderem Antworten auf Fragen von Anlegenden, die uns erreichen. Die abgebildeten Antworten stammen vom jeweiligen Unternehmer und sind daher entsprechend gekennzeichnet.

Invesdor übernimmt keine gesonderte Prüfung der Angaben, die nach dem Start der Finanzierungsphase eingehen.

Haben Sie Fragen an das Unternehmen? Dann schicken Sie uns diese direkt an service@invesdor.de oder service@invesdor.at.

UPDATE vom 28.05.2024: Investoren Q&A


1. Können Sie erklären, warum dieses Projekt einen Zinssatz von 9 % hat, während die kürzliche Investition in Resonandina nur bei 8 % lag?
Der Zinssatz für Investitionen in Resonandina wurde von 8 % auf 9 % erhöht, bedingt durch jüngste Änderungen im breiteren wirtschaftlichen Umfeld, insbesondere den Anstieg der Zinssätze innerhalb der Europäischen Union. Die Europäische Zentralbank hat die Zinssätze zur Inflationskontrolle angehoben, was die globalen Finanzmärkte beeinflusst hat. Um wettbewerbsfähig und attraktiv für Investoren zu bleiben, hat Resonandina den Zinssatz entsprechend angepasst. Dies stellt sicher, dass wir wettbewerbsfähige Renditen bieten und das Interesse der Investoren aufrechterhalten.

2. Wo kann ich detaillierte Finanzinformationen finden?
Detaillierte Finanzinformationen finden Sie auf der Projektseite unter dem Abschnitt Zahlen. Darüber hinaus bietet das KIIS-Dokument, das im Abschnitt Dokumente verfügbar ist, umfassende Details. Der Jahresabschluss ist unter Abschnitt A, Punkt d) auf Seite 2 verlinkt. Eine Zusammenfassung der Finanzzahlen von 2021 bis 2023 finden Sie ebenfalls in diesen Dokumenten.

3. Gibt es Gründe, warum Resonandina sein Geschäftsmodell (noch) nicht nach Europa ausweitet?
Resonandina hat in Lateinamerika begonnen, weil Krankenhäuser in Entwicklungsländern aufgrund verschiedener Einschränkungen oft nicht die Möglichkeit haben, teure Ausrüstung zu kaufen. Letztes Jahr gründete das Unternehmen Niederlassungen in Asien und Südafrika und erhielt erste Anfragen von dort. In den nächsten 1-2 Jahren geht das Management davon aus, dass es auch in Industrieländern tätig werden wird.